Um diese Uhrzeit vor 70 Jahren …

Lesen!

Wunderwaldverlag

… wurde mein Vater nach Weißrussland deportiert. Er war kurz vorher 16 Jahre alt geworden. Mit ihm saßen Männer und Frauen zwischen 16 und 36 bzw. 38 Jahren im Zug. Das Gleiche geschah 323 km weiter östlich, wo Tanten und Onkel Kinder und Ehegatten zurücklassen mussten.

Mein Vater und meine anderen Verwandten kam nach 5 Jahren zurück. Viele andere sind in den Lagern an Ruhr, Cholera, Auszehrung gestorben. Gesprochen wurde über diese Deportationen erst, als ich 2008 eine Autorin kennenlernte, die aus der Stadt kommt, die mein Vater mit aufgebaut hat.

Wie man diese Wiedergutmachungsmaßnahme verarbeitet? Mein Vater hat nie viel darüber gesprochen. Wenn er Lagerkameraden traf, bildeten sie eine Welt für sich, in die man nicht hineinkam. Es ging meist darum, wer von ihnen noch übrig war. Über allem schwebte die Dankbarkeit, die Zeit in Russland überstanden zu haben und immer noch bei Kräften zu sein, auch wenn sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 49 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s