Lektorat „Die Bevölkerung“ von Kitten McIntyre“

Heute bekam ich Post von meiner Lektorin. Erstmal hat mich der Schlag getroffen. Nein, das hat er nicht, sonst würde ich jetzt mit Sicherheit nicht am PC sitzen und schreiben. Die Frau ist wirklich kompetent. Zuerst war ich erschrocken über die ganzen Anmerkungen. Es fehlt ja noch die komplette zweite Hälfte. Da wird mir noch einiges blühen. Aber egal, ich will ja Qualität und Logik. Die Leser werden es mir danken. Und ich bin einfach glücklich, dass ich so eine tolle Lektorin gefunden habe. Sie findet all meine Schwächen und das sind wirklich nicht wenige.

Hier mal ein Auszug für euch:

(C) Waldhardt Verlag

(C) Waldhardt Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am meisten habe ich mich über Kapitel 14 gefreut, das hat ihr gefallen. 🙂
Ansonsten werde ich mein Wochenende damit verbringen, zu überarbeiten. Anbei mal eine Kostprobe für euch. Ich stelle hierzu in der nächsten Woche nochmal einen kompletten Bericht für euch ein.
Allen ein schönes Wochenende

6 Gedanken zu “Lektorat „Die Bevölkerung“ von Kitten McIntyre“

  1. „Seine Stimme began in jedem Teil ihres Körpers zu vibrieren“ ist auf jeden Fall besser als: „Seine Stimme durchdrang jede Pore ihres Körpers und sie began zu zittern ..“ ( die Poren, die durchdrungen werden, haben sich schon in tausend Kitschheftchen totgelesen)

    Nur wenige Meter Entfernung können ganz schön nah sein, wenn man den Gesamtkontext kennt und einem etwa ein Mörder folgt. Ich seh darin keinen Widerspruch.

    „innergeistig“ finde ich gut als Gegensatz zu „innerseelisch“. „Inneres Auge“ wäre zu wenig. Wenn schon, dann „geistiges Auge“, aber „innergeistig“ spricht auch für die Geister im Inneren, also vollkommen richtig für mich.

    „Bei genauerer Betrachtung..“ sagt ja der Mörder und der spielt mit seinem Opfer, lässt ihm Zeit zur Betrachtung, was seinen Sadismus befriedigt, insofern völlig richtig.

    „Seine Stimme wirkt jetzt wärmer ..“ ist genau richtig, weil es entweder (ich kenne den Gesamtkontext nicht) zeigt, wie Psychopathen mit ihrem Opfer spielen und selbst wenn es ein Näherkommen signalisierte, wäre dies immer noch besser, als dies plump zu beschreiben, wie die Lektorin anempfiehlt. Man muss du Dinge aus dem Konstext erahnen, erkennen und nicht durch deskriptive banale Sätze. 🙂

    Unterm Strich: Herausgeworfenes Geld an diese Lektorin. Das einzige, was mir ins Auge sprang, war das Wort „matschig“, weil es von der Wortwahl nicht so zum Gesamtkontext passt.

    Lieben Gruß, Sven

    Gefällt mir

  2. Nein, die Änderungen auf dieser Seite sind lediglich Vorschläge der Lektorin, sie helfen mir alles nochmal zu reflektieren. Ob man die Änderungen dann akzeptiert oder nicht, liegt am Autoren. Ich bin sehr froh, dass ich mit dieser Lektorin zusammenarbeiten kann. Das war ja nur ein Auszug, natürlich werde ich nicht das ganze Manuskript einstellen. Aber ich will mich entwickeln. Das soll ein Beispiel sein, für all die Autoren, die sich bei meinem Verlag bewerben. Damit muss man auch zurechtkommen. Ich verfüge bei weitem nicht über die Erfahrung, die du hast. Aber ich will irgendwann dahin. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schon Morgen einen tollen Nikolaustag. Gruß Melanie

    Gefällt mir

  3. PS: Lektorieren ist eine schwere Aufgabe, weil man erstmal den gesamten Roman gelesen haben muss, um die Zusammenhänge im Gesamten und im Detail zu kennen. Und dann muss man eventuell nochmal lesen mit dem Wissen des ersten Lesens und dann muss man vorsichtig und mit Empathie korrigieren, muss den Geist und die Seele des Schriftstellers erfasst und sein Denken verinnerlicht haben. Wer nur mal hier und da korrigiert, um zu zeigen, dass er überhaupt was macht, ist als Lektor völlig ungeeignet. Das kann jedes Erstsemester im Fach Germanistik und ich hab dieses Fach halt studiert und fast die gesamte neuere deutsche Literatur gelesen seit dem 17. Jahrhundert und gelernt, dass die Worte und Wendungen der Schriftsteller nicht einfach abzubiegen sind, weil sie aus der Tiefe der Seele kommen und ihren Sinn haben, auch unbewusst. LG Sven 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s