Was kostet ein eBook beim Waldhardt Verlag?

© javier brosch - Fotolia.com

© javier brosch – Fotolia.com

In den Verhandlungen mit den zukünftigen Autoren vom Waldhardt Verlag war dies in den letzten Wochen eines der wichtigen Themen. Deshalb hier ein kurzer Abriss für euch, wie ich kalkuliere.

In dem Beispiel gehen wir von einem Roman zwischen 280-350 Seiten aus.

 

Der Markt zeigt mir hier eine Preisspanne zwischen 0,99 Cent bis 12,90 Euro. Ein so breites Spektrum, wo werde ich mich hier als Verlag ansiedeln?

Ein einheitlicher Auftritt der Publikationen ist für die spätere Vermarktung unabdingbar. Ich kann keinen Autoren, der schon mehrmals erfolgreich bei Verlagen verlegt worden ist, gegenüber noch unbekannten Talenten bevorzugen. Ich könnte schon, aber das werde ich nicht tun!

Alle eBooks innerhalb des angegebenen Beispiels kosten in meiner Kalkulation € 4,99. Die Bücher starten mit einer günstigen Promotionsphase von 1-2 Wochen. Dies ist/wird mit den Autoren vertraglich geregelt und vorab besprochen. Diese Phase nutze ich für intensives Marketing, schon vor dem Erscheinen des Werks.

Zusätzlich werden die Bücher in thematisch passenden Blogs diskutiert. Da alle Publikationen meines Verlages vor Veröffentlichung ein Korrektorat (2 Durchgänge) und ein Lektorat (2-3 Durchgänge, direkt mit dem Autoren) durchlaufen, können sich die erfahrenen Schreiber unter euch vorstellen, dass die ersten Publikationen wahrscheinlich nicht direkt kostendeckend laufen werden. Das ist mir bekannt!

Ich investiere also nicht nur in das jeweilige Manuskript, sondern auch in die zugehörigen Schriftsteller. Deshalb ist mir eine langfristige Zusammenarbeit wichtig, um »Marken« aufzubauen.

Die Taschenbuchausgaben der belletristischen Werke werden orientiert an der Seitenzahl mit Preisen zwischen € 7,99 – 12,99 am Markt platziert.

Umfragen schon vor der Gründung haben mir hier geholfen, meine Preise zu finden, mit denen ich kalkuliere.

Warum ich so transparent bin? Ich halte nicht viel von Geheimniskrämerei. Im Netz fand ich immer nur halbgare Infos, wenn ich eine Frage gestellt habe. Bis auf meine Facebook-Gruppe, wo mir neben Verlegern auch andere interessierte Menschen stets mit Rat und Tat zur Verfügung gestanden haben/stehen, war im Internet nur wenig zu finden. Entweder wurde die Verlagsgründung schlecht geredet, oder man hat Zahlenmaterial gefunden, mit dem man nichts anfangen konnte.

Ich wünsche mir, dass meine Seiten auch für andere Gründer einen Anhaltspunkt geben in Zukunft. Die Verlage sollten sich grundsätzlich mehr vernetzen und intensiver zusammenarbeiten. Ich glaube an das Verlagsmodel, ich denke nicht, dass die amerikanische Konkurrenz uns in den Boden stampft. Sie macht uns flexibler, dazu bin ich bereit. Um perspektivisch viele Lesergruppen zu erreichen, würde ich mich auch nicht nur auf ein Modell festlegen. Lesen macht frei und das sollte es nach meinem Wunsch auch bleiben. Wenn ich gemeinsam mit engagierten Autoren einen Beitrag dazu leisten kann, dann bin ich zu allen Schandtaten bereit.

Eure Melanie

5 Gedanken zu “Was kostet ein eBook beim Waldhardt Verlag?

  1. Das klingt alles gut und dein Plan geht voll auf, wenn die Autoren mitziehen. Das Schreiben ist nur ein Teil der Aufgabe eines Autors, danach muss er auch tätig mithelfen, das Werk an den Mann bzw. die Frau zu bringen, etwa durch Lesungen und das Kontakthalten mit seinen Lesern über das Internet (Facebook, Twitter, Homepage, Blog usw.), was natürlich auch in Arbeit ausartet, aber doch auch ne Menge Feedback und Anregung bringt. Vor allem sollte der Autor hinter seinem Verlag stehen, denn alles im Leben ist ein Geben und Nehmen und Vertrauen ist das höchste Gut in jeder Beziehung. Am Ende aber ist der Leser derjenige, der nach allen Vorauslagen und Investitionen durch seine Käufe den Autor einerseits und den Verlag andererseits am Leben erhält. Und das darf man nie vergessen: Der Leser sollte immer im Mittelpunkt des Interesses stehen und wer sich nicht verbiegt, wer authentisch bleibt, der hat alle Trumpfe in der Hand, dem Leser ein guter ‚Poet‘ zu sein, weil der Leser sensibler reagiert, als man denken mag. Und Leser sein, das beginnt schon hier auf diesem Blog, denn ich weiß, dass ich die Werke lesen werde, soweit es mir möglich ist, die in deinem Verlag erscheinen. Ich bin richtig gespannt darauf und freu mich drauf, das erste Buch vom Waldthardt-Verlag von Amazon geliefert zu bekommen. Dein erster Autor hat schon Stil und Geschmack, das sieht man schon an seinem Äußeren. Ich bedaure fast, dass du keine Lyrik herausbringst, aber auf der anderen Seite möchte ich auch nicht in eine Veröffentlichung schlittern durch Vitamin B (Beziehungen) bzw. weil ich dich jetzt hier kennen gelernt habe, sondern mir meinen Verlag aus eigener Kraft suchen.

    Zu allem gehört auch Glück und ich wünsch dir und deinem Verlag alles Glück dieser Welt und noch ein bisschen mehr,
    LG Sven (leider in Eile durch Zeitnot)

    Gefällt 1 Person

  2. Lieber Sven, ich danke dir für deine stets sehr aufmerksamen Zeilen. Ich habe den Schreibtisch aktuell sehr voll, aber ich antworte dir in den nächsten Wochen mal länger und intensiver. Bis dahin eine gute und erfolgreiche Zeit. Viele Grüße, Melanie

    Gefällt mir

  3. Danke für die Antwort, aber meine Kommentare bedürfen ihrer nicht. Mein Schreibtisch ist noch voller und mein Tag müsste 24 Stunden haben, aber für einen Freund nehme ich mir immer zwischendurch Zeit. Das muss einfach sein. Schlaf gut und träum schön. Ich muss los, bin spät dran .. ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s