Verlagsgründung Tag 14

Tag 14

Heute habe ich weitere wichtige Dinge für den Verlag organisiert. Dazu gehörten:

Einrichtung eines Postfaches, Beauftragung eines Telefondienstleisters (Inbound-Anrufe).

Dann habe ich ein weiteres Manuskript gesichtet (Ratgeberbereich). Bisher ist allerdings noch nichts dabei gewesen, was mich jetzt total glücklich gemacht hätte. Wenn auf der ersten DIN A4 Seite schon 35 Rechtschreibfehler drauf sind, dann wird es auch mit einem Lektorat schwierig und angesprochen hat mich das Manuskript auch nicht. Es behandelte Themen, welche vor einigen Jahren aktuell waren, aber heutzutage schon allseits bekannt sind.

Also muss ich mir etwas überlegen, wie ich mehr (qualifizierte) Manuskripte bzw. Auszüge bekomme. Die Zeit rast natürlich mal wieder, aber der Enthusiasmus wird jeden Tag ein Stück größer.

Ab Juli ist der Verlag dann auch unter einer eigenen Telefonnummer erreichbar, Steuerberatung übernimmt mein gewohnter Berater, diese Sachen sind nun fest geregelt.

1 Buch befindet sich bereits im Lektorat, sodass ich hier positiv nach vorne schauen darf. Das Probelektorat lief sehr gut. Ich war beeindruckt, was man noch rausholen kann, wenn der Rahmen erstmal vorhanden ist.

Bin nun am Überlegen, was ich von meinem vorhandenen Marketing, auf den Verlag übertragen kann. Welche kreativen Ansätze kann ich verwenden, was kostet mich das? Welche Summe will ich monatlich investieren? Was muss ich definitiv tun? Was macht Sinn und was nützt mir nix und kostet nur?

All diese Fragen habe ich mir bei der ersten Gründung auch schon gestellt. Meine Erfahrung dort war, dass vieles mich nur Geld gekostet hat und nicht viel gebracht hat.

Ich schaue mir viele Kleinverlage an, was die aktuell machen, wie es bei denen ausschaut. Wenn es eine GmbH ist, sehe ich mir die Zahlen über den Bundesanzeiger durch. Daraus ergibt sich ein Gerüst, das ist aber noch nicht 100% so, wie ich es haben möchte. Daran mache ich mich im weiteren Verlauf dieser Woche.

Tag 14 die Zweite

Jetzt kam mir gerade durch Zufall eine gute Idee im Ratgeberbereich. Ich habe ja durch eigene Tätigkeit sehr viele Kontakte im deutschen Bildungsbereich. Hauptsächlich in der Erwachsenen- und Firmenbildung. Diese kann ich als Multiplikator nutzen, um hier speziell im Ratgeberbereich etwas nachhaltiges auf dem Markt zu platzieren.

Welche aktuellen Bildungsthemen beschäftigen euch denn zur Zeit?

Tag 14 die Dritte

In den letzten Tagen habe ich nun doch noch ein paar qualifizierte Autoren an die Hand bekommen, welche mir ihre Projekte vorgestellt haben. Für eine junge Dame habe ich mich nun entschieden, aber ich bin natürlich noch auf der Suche nach mehreren Mitstreitern, deshalb schreibe ich heute konkrete Projekte (ausführlich) hier in unserer Gruppe aus. Entweder ihr könnt euch dann selbst darauf bewerben, oder ihr empfehlt die Projekte weiter, wenn sie euch gefallen.

Dann muss ich selbst wieder aktiv werden und die angefangenen Projekte bald zum Abschluss bringen. Ihr erinnert euch noch an meine Planung? Nun haben wir schon bald August und vieles ist liegengeblieben, dadurch muss ich mir nun viele Stunden Zeit nehmen, damit ich selbst wieder auf einem aktuellen Stand bin. Die größte Schwierigkeit beim Verlagsaufbau bisher:

Qualifizierte Autoren zu finden, wo ich bereit bin zu investieren

Die Zeitplanung einzuhalten, da es ja erstmal nur ein Nebengewerbe ist

Sich stetig zu motivieren und am Ball zu bleiben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s